Linsen Kürbis Curry

by Klaraslife

This post is also available in english.

Wie man unschwer erkenn kann, macht sich der Kürbis in unserem Speiseplan breit. Sei es aus dem Ofen, als Suppe, Nachtisch (hierzu findet ihr ein Rezept in unserem Buch) oder als leckeres Linsen Kürbis Curry.

Linsen Kürbis Curry
Linsen Kürbis Curry

Welche Kürbissorte?

  • Hokkaido
  • Butternut
  • Muskat Kürbis (Moschuskürbis)
  • Crown Prince

Linsen Kürbis Curry

Linsen Kürbis Curry

800g festkochenden Kürbis
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
15g frischen Ingwer
2 EL Sesamöl
1TL Currypulver
1TL Kurkuma
Pfeffer
1EL Tomatenmark
400ml Kokosmilch
70 g gelbe Linsen
2 Lorbeerblätter
Rauchsalz
1 große reife Orange
Zitronenabrieb
1 Gewürznelke
Thai-Basilikum
60 g grüne TK-Erbsen, aufgetaut

Den Kürbis schälen und vom Kerngehäuse befreien. Zwiebel, Knoblauch und den Ingwer ebenfalls schälen und fein hacken. Alles in einem Topf mit Öl anbraten. Currypulver, Kurkuma, Pfeffer und Tomatenmark dazugeben und etwas mit anbraten.

Nun die Kokosmilch dazugeben und gut verrühren. Aufkochen lassen und den in Stücke geschnittenen Kürbis, die gewaschenen Linsen, die Lorbeerblätter und die Gewürznelke dazugeben. Alles für ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Dann den Topf vom Herd nehmen und das Gericht mit Zitronenabrieb und Rauchsalz abschmecken. Die Lorbeerblätter und die Nelke entfernen und die geschälte und in saubere Filets geschnittene Orange dazugeben.

Mit Thai-Basilikum (Anis/Zimtnote) und den aufgetauten Erbsen garnieren und mit Reis genießen.

Tipps

Tipp 1: ihr könnt auch klassisches Basilikum verwenden.
Tipp 2: die Kürbis-Garzeiten hängen u.a. von der Konsistenz/Stückgröße ab.
Tipp 3: evtl. könnt ihr auch etwas Orangensaft dazugeben. So wird es flüssiger.
Tipp 4: wir verwenden gerne Basmati-Reis
Tipp 5: wir verwendeten einen Crown Prince Kürbis.
Tipp 6: wir verwendeten ungeröstetes Sesamöl.
Tipp 7: die Kokosmilch hatte bei uns eine buttermilchartige Konsistenz.
Tipp 8: als Topping könnt ihr geröstete Cashewnüsse verwenden.Linsen Kürbis Curry

Wir freuen uns über dein Feedback!

Viel Spaß beim Nachkochen von dem Linsen Kürbis Curry. Über einen Kommentar am Ende des Blogbeitrages würden wir uns wie immer freuen! Mehr Rezepte!

Für Instagram: Markiere doch dein Bild mit @KLARASLIFE auf Instagram & verwende den Hashtag #Klaraslife .Somit verpassen wir keinen Beitrag von euch. Wir freuen uns auf eure Kreationen.

Linsen Kürbis Curry

0 von 0 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochdauer: 20 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Portionen: 3 Portionen
Autor: Klaraslife
Drucken
Umrechnungstabelle für Backformen

Zutaten

  • 800 g festkochenden Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 g frischen Ingwer
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 ml Kokosmilch
  • 70 g gelbe Linsen
  • 2 Lorbeerblätter
  • Rauchsalz
  • 1 große reife Orange
  • Zitronenabrieb
  • 1 Gewürznelke
  • Thai-Basilikum
  • 60 g grüne TK-Erbsen aufgetaut

Anleitungen

  • Den Kürbis schälen und vom Kerngehäuse befreien. Zwiebel, Knoblauch und den Ingwer ebenfalls schälen und fein hacken. Alles in einem Topf mit Öl anbraten.
  • Currypulver, Kurkuma, Pfeffer und Tomatenmark dazugeben und etwas mit anbraten.
  • Nun die Kokosmilch dazugeben und gut verrühren. Aufkochen lassen und den in Stücke geschnittenen Kürbis, die gewaschenen Linsen, die Lorbeerblätter und die Gewürznelke dazugeben.
  • Alles für ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Dann den Topf vom Herd nehmen und das Gericht mit Zitronenabrieb und Rauchsalz abschmecken. Die Lorbeerblätter und die Nelke entfernen und die geschälte und in saubere Filets geschnittene Orange dazugeben.
  • Mit Thai-Basilikum (Anis/Zimtnote) und den aufgetauten Erbsen garnieren und mit Reis genießen.
Wir freuen uns über deine Kreationen!Markiere dein Bild mit @Klaraslife und verwende den Hashtag #klaraslife! So verpassen wir keinen Beitrag von Dir.

Notizen

Tipps
  • Tipp 1: ihr könnt auch klassisches Basilikum verwenden.
  • Tipp 2: die Kürbis-Garzeiten hängen u.a. von der Konsistenz/Stückgröße ab.
  • Tipp 3: evtl. könnt ihr auch etwas Orangensaft dazugeben. So wird es flüssiger.
  • Tipp 4: wir verwenden gerne Basmati-Reis
  • Tipp 5: wir verwendeten einen Crown Prince Kürbis.
  • Tipp 6: wir verwendeten ungeröstetes Sesamöl.
  • Tipp 7: die Kokosmilch hatte bei uns eine buttermilchartige Konsistenz.
  • Tipp 8: als Topping könnt ihr geröstete Cashewnüsse verwenden.

Gerne könnt ihr unsere Bilder bei Pinterest pinnen! Wir freuen uns.

Hinweis: ©klaraslife. Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwenden Sie meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, bitte verlinke diese Seite. Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte die ich selbst nutze, von denen ich überzeugt bin oder die zu meinen Lesern passen. Vielen Dank, dass Ihr Klaraslife unterstützt.


0

You may also like

1 comment

Geröstete Kürbissuppe mit Apfel und Salbei - Klara`s Life 30. Oktober 2020 - 17:37

[…] Alle Rezepte […]

0
Reply

Leave a Comment

Recipe Rating