Selbstgemachte Laugenbrezeln

by Klaraslife

Es geht doch nichts über eine paar frische Laugenbrezeln. Schon lange stand der Plan für selbstgemachte Brezeln und nun wurde er in die Tat umgesetzt. 

Laugenbrezeln
Laugenbrezeln

Die typische braune Oberfläche und der besondere Geschmack kommt von dem Natron. Bäckereien verwenden übrigens richtige Natronlauge oder Brezellauge. Für den Hausgebrauch ist das Backnatron aus dem Supermarkt empfehlenswerter, da man mit der Brezellauge sehr vorsichtig umgehen und einige Sicherheitsvorkehrungen beachten muss. Wenn ihr geübt seid, könnt ihr auch 4 % ige Natronlauge verwenden.

Laugenbrezeln

250 g Weizenmehl (Type 550)
15 g frische Hefe
100 ml kalte Milch
Prise Salz
1 EL weiche Butter
Prise Zucker
außerdem
1 Liter Wasser
1 Päckchen Backnatron

Hefe in Milch auflösen lassen. Mehl mit den restliche Zutaten 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig 15 bis 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Darauf achten das der Teig nicht zu warm wird. Teig zu einem Strang rollen und portionieren (je 80 g). Die Teigstücke rund wirken (glatte Oberfläche) und zu kurzen strängen rollen. Nochmals 5 Minuten ruhen lassen.

Ein Hauch von Mehl auf die Arbeitsfläche geben und nun jedes Teigstück nun ausrollen und dabei nach außen verjüngen (schmäler werden) lassen. Zu einer Brezel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten. Anschließend an einen kühlen luftigen Ort oder in den Kühlschrank stellen, damit die Teiglinge eine “Haut” bekommen. Diese “Haut” brauchen wir damit die Lauge nicht in das Teigstück eindringen kann.

Den Backofen in der Zwischenzeit auf 200°C vorheizen.

Die Lauge in Wasser auflösen und am besten mit einem Kunststofflöffel verrühren. Die Brezeln jeweils durch die Lauge ziehen, wenn alle Stellen benetzt sind, wieder herausnehmen! Es reicht schon ein kurzes untertauchen und nicht in der Lauge liegen lassen! Die Brezeln auf Backpapier oder einer Silikonbackmatte legen.

Nun die Brezel mit einem scharfen Messer oder einer Backrasierklinge einmal längs über die dicke Seite einschneiden. Mit groben Meersalz bestreuen und im heißen Backofen 15 Minuten backen.

Geübte verwenden 4 %ige Natronlauge (NaOH), bitte mit Handschuhen und Schutzbrille arbeiten.

Wir freuen uns über dein Feedback!

Viel Spaß beim Nachbacken der Laugenbrezeln. Über einen Kommentar am Ende des Blogbeitrages würden wir uns riesig freuen! Mehr Rezepte!

Für Instagram: Markiere doch dein Bild mit @KLARASLIFE auf Instagram & verwende den Hashtag #Klaraslife .Somit verpassen wir keinen Beitrag von euch. Wir freuen uns auf eure Kreationen.

Laugenbrezeln

5 von 2 Bewertungen
Portionen: 6 Brezeln
Autor: Klaraslife
Rezept für selbstgemachte Laugenbrezeln. Außen knusprig und innen schön fluffig. Wer Brezeln liebt, unbedingt nachbacken.
Drucken
Umrechnungstabelle für Backformen

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 15 g frische Hefe
  • 100 ml kalte Milch
  • Prise Salz
  • 1 EL weiche Butter
  • Prise Zucker

außerdem

  • 1 Liter Wasser
  • 1 Päckchen Backnatron

Anleitungen

  • Hefe in Milch auflösen lassen. Mehl mit den restliche Zutaten 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig 15 bis 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Darauf achten das der Teig nicht zu warm wird.
  • Teig zu einem Strang rollen und portionieren (je 80 g). Die Teigstücke rund wirken (glatte Oberfläche) und zu kurzen strängen rollen. Nochmals 5 Minuten ruhen lassen.
  • Ein Hauch von Mehl auf die Arbeitsfläche geben und nun jedes Teigstück nun ausrollen und dabei nach außen verjüngen (schmäler werden) lassen. Zu einer Brezel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten.
  • Anschließend an einen kühlen luftigen Ort oder in den Kühlschrank stellen, damit die Teiglinge eine "Haut" bekommen. Diese "Haut" brauchen wir damit die Lauge nicht in das Teigstück eindringen kann.
  • Den Backofen in der Zwischenzeit auf 200°C vorheizen.
  • Die Lauge in Wasser auflösen und am besten mit einem Kunststofflöffel verrühren. Die Brezeln jeweils durch die Lauge ziehen, wenn alle Stellen benetzt sind, wieder herausnehmen! Es reicht schon ein kurzes untertauchen und nicht in der Lauge liegen lassen! Die Brezeln auf Backpapier oder einer Silikonbackmatte legen.
  • Nun die Brezel mit einem scharfen Messer oder einer Backrasierklinge einmal längs über die dicke Seite einschneiden. Mit groben Meersalz bestreuen und im heißen Backofen 15 Minuten backen.
Wir freuen uns über deine Kreationen!Markiere dein Bild mit @Klaraslife und verwende den Hashtag #klaraslife! So verpassen wir keinen Beitrag von Dir.

Gerne könnt ihr unsere Bilder bei Pinterest pinnen! Wir freuen uns.

Hinweis: ©klaraslife. Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwenden Sie meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, bitte verlinke diese Seite. Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte die ich selbst nutze, von denen ich überzeugt bin oder die zu meinen Lesern passen. Vielen Dank, dass Ihr Klaraslife unterstützt.


0

You may also like

Leave a Comment

Recipe Rating