Engelsaugen mit Punsch-Gelee | feine Weihnachtskekse

by Klaraslife
Engelsaugen

This post is also available in english.EngelsaugenFeine Weihnachtskekse aus Mandel-Mürbeteig. Diese Engelsaugen oder auch Husarenplätzchen genannt, dürfen auf unserem Plätzchenteller an Weihnachten nicht fehlen. Dieses Jahr haben wir sie mal mit selbst gemachtem Punsch-Gelee gefüllt. Ansonsten schmecken sie auch super lecker mit rotem Johannisbeergelee.Engelsaugen

Mürbeteig/Keksteig

Der Keksteig wird aus Mehl, Butter, Zucker und Eigelb gemacht. Mit etwas Gewürzen und gemahlenen Mandeln lässt sich der Teig etwas variieren und ihr bekommt super leckere Kekse. Der Teig eignet sich hervorragend für Apfelkuchen oder auch Käsekuchen.

Engelsaugen, Husarenplätzchen oder Thumbprints

Diese Kekse sind kinderleicht zu machen und machen richtig spaß. Wenn man den Teig verknetet und er geruht hat, gehts ans Kugel rollen. Die Kugeln sollten nicht zu groß sein, eine Größe von einem Teelöffel ist super. Wenn die Kugeln gerollt sind, mit dem Ende eines Kochlöffels Mulden drücken. Anschließend backen und die abgekühlten Engelsaugen mit Gelee oder Marmelade füllen. Mhhh lecker!

IMG_1415
Engelsaugen
Engelsaugen
Engelsaugen

Engelsaugen mit Punsch-Gelee
140g Dinkelmehl (Type630)
100g Butter, zimmerwarm
40g Zucker
1 TL Vanille Extrakt
1/2 TL Zimt
1 Eigelb
40 g blanchierte Mandelkerne, gemahlen
2 EL Puderzucker
100 g Punsch-Gelee oder anderes Rotes Gelee

Für den Teig Mehl, Butter, Zucker, Vanille Extrakt, Zimt, Eigelb, Mandeln und 1 EL kaltes Wasser mit den Knethaken des Handrührers zu einem krümeligen Teig verkneten. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Folie wickeln und für 2 Stunden kalt stellen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Aus dem Teig mit leicht bemehlten Händen gleich große Kugeln formen. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und mit dem Ende eines Kochlöffels eine Vertiefung in die Kugeln drücken.
Die Kekse auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten backen. Die Engelsaugen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Das Gelee erwärmen und mit einem Teelöffel in die Vertiefung füllen.
Das Gelee fest werden lassen.

Tipp: Klappt auch ohne Eigelb!

Hast du diese Engelsaugen oder vielleicht auch ein anderes leckeres Rezept von uns ausprobiert? Dann hinterlasse uns doch gerne ein Kommentar. Gerne kannst du uns auch bei Instagram mit @Klaraslife markieren und den Hashtag #klaraslife verwenden. Somit verpassen wir keinen Beitrag und ich kann dir einen Kommentar hinterlassen. Wir freuen uns auf dein Ergebnis.

Engelsaugen

Engelsaugen mit Punsch-Gelee

4 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochdauer: 25 Minuten
Ruhezeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 30 Kekse
Autor: Klaraslife
Diese feinen und mürben Engelsaugen mit Punsch-Gelee dürfen auf unserem Weihnachtsteller nicht fehlen. Einfach und schnell gemacht.
Drucken
Umrechnungstabelle für Backformen

Zutaten

  • 140 g Dinkelmehl Type630
  • 100 g Butter zimmerwarm
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Eigelb
  • 40 g blanchierte Mandelkerne gemahlen
  • 2 EL Puderzucker
  • 100 g Punsch-Gelee oder anderes Rotes Gelee

Anleitungen

  • Für den Teig Mehl, Butter, Zucker, Vanille Extrakt, Zimt, Eigelb, Mandeln und 1 EL kaltes Wasser mit den Knethaken des Handrührers zu einem krümeligen Teig verkneten. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Folie wickeln und für 2 Stunden kalt stellen.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Aus dem Teig mit leicht bemehlten Händen gleich große Kugeln formen. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und mit dem Ende eines Kochlöffels eine Vertiefung in die Kugeln drücken.
  • Die Kekse auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten backen. Die Engelsaugen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Das Gelee erwärmen und mit einem Teelöffel in die Vertiefung füllen.
  • Das Gelee fest werden lassen.
Wir freuen uns über deine Kreationen!Markiere dein Bild mit @Klaraslife und verwende den Hashtag #klaraslife! So verpassen wir keinen Beitrag von Dir.

Notizen

  • Die Kekse klappen auch ohne Eigelb!

Wenn ihr bei Pinterest seid, könnt ihr gerne dieses Bild pinnen.

Hinweis: ©klaraslife. Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwenden Sie meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, bitte verlinke diese Seite. Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte die ich selbst nutze, von denen ich überzeugt bin oder die zu meinen Lesern passen. Vielen Dank, dass Ihr Klaraslife unterstützt.


0

You may also like

3 comments

Easy Jelly Thumbprints with almond and cinnamon - Klara`s Life 18. Dezember 2019 - 19:44

[…] Deutsch […]

0
Reply
Evi 23. Dezember 2019 - 06:51

Gestern gebacken und soo lecker! Dankeschön.
Frohe Weihnachten

0
Reply
Klaraslife 23. Dezember 2019 - 20:23

Vielen vielen lieben Dank Evi.
Wünsche dir schöne Weihnachten

0
Reply

Leave a Comment

Recipe Rating