Zucchini- Graupensalat mit Halloumi & Tahini-Dressing

by Klaraslife

Bei sonnigen Temperaturen, kommen bei uns täglich Salate auf den Tisch. Und bei der Häufigkeit darf natürlich die Abwechslung nicht fehlen. Neben Blattsalaten, gibt es gerne eine Kombination aus Gemüse, Hülsenfrüchte, Gerstenkörner, Croutons, diverse Gemüsesorten, Früchte sind auch immer willkommen, reichlich Kräuter und natürlich leckere Dressings, die das ganze dann gehörig abrunden.

Zucchini-Graupensalat
Zucchini-Graupensalat

Sommersalat

Heute haben wir uns für einen Zucchini- Graupensalat mit knusprig angebratenem Halloumikäse entschieden. Die Zucchinis werden in dünne Streifen gehobelt und im Backofen geröstet. Dazu gibt es ein Tahini-Dressing und eingelegte rote Zwiebeln.

 

Zucchini-Graupensalat
Zucchini-Graupensalat

Zucchini- Graupensalat

Salat
3 Zuchinis, gelb und grün
100 g Graupen
200 g Halloumi Käse
6 Stängel Petersilie, gerne auch mehr

Tahini-Dressing
2 EL Tahini
2 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
1 TL Ahornsirup
5 EL Wasser
1/4 Stück Knoblauchzehe

eingelegte rote Zwiebeln
1 rote Zwiebel, fein gehobelt, je dünner desto besser
1 EL Zucker
1 TL Salz
118 ml Apfelessig
235 ml heißes Wasser

Salat
Die Gerstengraupen nach Packungsanleitung gar kochen und gut abtropfen lassen.
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Zucchinis in dünne Streifen hobeln, auf ein Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und 20-25 Minuten rösten.
Den Halloumi Käse in Scheiben oder in Würfel schneiden und mit einem Küchentuch trockentupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Käse von beiden Seiten knusprig anbraten.

Dressing
Alle Zutaten in ein 225 ml Mixbehälter geben und cremig mixen. Alternativ, den Knoblauch zerdrücken mit den restliche Zutaten in ein Schraubglas geben und dann kräftig schütteln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Bedarf etwas Wasser hinzufügen.

eingelegte rote Zwiebel
Die Zwiebeln in eine Glas geben. In einem separaten Schälchen, Zucker, Salz, Wasser und Essig mischen und solange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann den Sud über die Zwiebeln geben und 1 Stunde ziehen lassen. Die Zwiebeln halten sich 2-3 Wochen im Kühlschrank.

Graupen, Zucchini und Käse auf einer Platte anrichten, mit Dressing, Petersilie und den Zwiebeln garnieren.

Wir freuen uns über dein Feedback!

Viel Spaß beim nachbacken dieses Rhabarber. Über einen Kommentar am Ende des Blogbeitrages würden wir uns wie immer freuen! Mehr Rezepte!

Für Instagram: Markiere dein Bild mit @KLARASLIFE auf Instagram & verwende den Hashtag #Klaraslife .Somit verpassen wir keinen Beitrag von euch. Wir freuen uns auf eure Kreationen.

Zucchini- Graupensalat

5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochdauer: 25 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Autor: Klaraslife
Bei sonnigen Temperaturen, kommen bei uns täglich Salate auf den Tisch. Heute gibt es einen Zucchini- Graupensalat mit angebratenem Halloumi und cremigen Tahini-Dressing.
Der perfekte Sommersalat.
Drucken
Umrechnungstabelle für Backformen

Zutaten

Salat

  • 3 Zuchinis gelb und grün
  • 100 g Graupen
  • 200 g Halloumi Käse
  • 6 Stängel Petersilie gerne auch mehr

Tahini-Dressing

  • 2 EL Tahini
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 5 EL Wasser
  • 1/4 Stück Knoblauchzehe

eingelegte rote Zwiebeln

  • 1 rote Zwiebel fein gehobelt, je dünner desto besser
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 118 ml Apfelessig
  • 235 ml heißes Wasser

Anleitungen

Salat

  • Die Gerstengraupen nach Packungsanleitung gar kochen und gut abtropfen lassen.
  • Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Zucchinis in dünne Streifen hobeln, auf ein Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und 20-25 Minuten rösten.
  • Den Halloumi Käse in Scheiben oder in Würfel schneiden und mit einem Küchentuch trockentupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Käse von beiden Seiten knusprig anbraten.

Dressing

  • Alle Zutaten in ein 225 ml Mixbehälter geben und cremig mixen. Alternativ, den Knoblauch zerdrücken mit den restliche Zutaten in ein Schraubglas geben und dann kräftig schütteln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Bedarf etwas Wasser hinzufügen.

eingelegte rote Zwiebel

  • Die Zwiebeln in eine Glas geben. In einem separaten Schälchen, Zucker, Salz, Wasser und Essig mischen und solange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann den Sud über die Zwiebeln geben und 1 Stunde ziehen lassen. Die Zwiebeln halten sich 2-3 Wochen im Kühlschrank.
  • Graupen, Zucchini und Käse auf einer Platte anrichten, mit Dressing, Petersilie und den Zwiebeln garnieren.
Wir freuen uns über deine Kreationen!Markiere dein Bild mit @Klaraslife und verwende den Hashtag #klaraslife! So verpassen wir keinen Beitrag von Dir.

Wenn ihr bei Pinterest seid, folgt uns gerne! Wir freuen uns.

Hinweis: ©klaraslife. Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwenden Sie meine Bilder nicht ohne vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept erneut veröffentlichen möchtest, bitte verlinke diese Seite. Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte die ich selbst nutze, von denen ich überzeugt bin oder die zu meinen Lesern passen. Vielen Dank, dass Ihr Klaraslife unterstützt.

 


0

You may also like

2 comments

Valerie 30. September 2020 - 20:22

Hey hey, bei den Graupen und dem Halloumi fehlen die Gramm-Angaben, wie viel würdest du da nehmen?

0
Reply
Klaraslife 1. Oktober 2020 - 15:47

Hey Valerie,
danke dir für die Info :), habe es hinzugefügt.
Grüße Dich
Kathrin

0
Reply

Leave a Comment

Recipe Rating